· 

Die große Liebe

 Dabei hatte er Geld. Sogar reichlich, vermutete sie.

Aber wozu war Kevin ein ausgefuchster Hacker? Fuchs gegen Fuchs.

Ilona besorgte Kontodaten und Passwörter, sogar Abdrücke von den Kanzleischlüsseln – man konnte ja nicht wissen, was alles nötig war.

Tja, ihr Mann war manchmal ein dummer Fuchs. Wie oft hatte er sein Smartphone herumliegen lassen. Man sollte Leute nicht unterschätzen – auch nicht die eigene Frau, das konnte sich rächen.

Und es hatte sich gerächt.

Für Kevin war es kein Problem, die Herrschaft über Fuchs’ Computer zu erlangen. Mit Fotos von Golfplätzen und -turnieren – da konnte der Doktor einfach nicht widerstehen – schickte er ihm einen schädlichen Code in das Betriebssystem, der sich immer weiter hineinbohrte und sämtliche Schranken überwand.

Ilona fiel aus allen Wolken, als sie entdeckten, welche Summen ihr Mann auf geheimen Konten gebunkert hatte. Ganz neue Möglichkeiten rückten ins Blickfeld und Kevin machte sich ans Werk.

 

Bald würde es geschafft sein, bald sollte der große Coup starten und sie würden im Flugzeug sitzen, auf dem Weg ins Paradies.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0