Konrad trifft Tanja

Im Verlauf der Stunden wurden die Worte weniger, die Blicke und Berührungen mehr, so dass nachts um zwei beide das Bedürfnis verspürten, schlafen zu gehen.

Irgendwann, als es schon hell war, flüsterte Tanja: „Ich gehe übermorgen auf eine Wandertour, in der Schweiz, für drei Tage. Komm doch mit, Konrad.“ Und sie schmiegte sich an ihn.

 

Keyser war überredet. Am nächsten Tag meldete er sich bei dem Veranstalter an, besorgte sich Wanderstiefel, Rucksack und was sonst noch benötigt wurde und besprach später ausführlich mit Tanja, was alles zu besprechen war – und noch mehr.

...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0