· 

Komische Enten

Seine Stacheln, vor denen seine Feinde sich fürchten, haben außer dem kleinen Hüpfer überhaupt keine Wirkung gehabt! „Blubb, blubb, blubb!!!“ So laut hat er noch nie geblubbt. Er ist empört, er ist aufgebracht, er könnte explodieren vor Wut. Irgendetwas bringt ihren schönen Teich in Unordnung! Das müssen sie sich doch nicht gefallen lassen! Seine Flossen wedeln immer heftiger, knallrot leuchtet er und tobt wie ein Kugelblitz im Wasser herum.

So wütend hat noch niemand den lieben Stich gesehen.

Olmu, Molchi und Quax begreifen kaum, was passiert ist, es ging so schnell. Aber dass Stich Hilfe braucht, das ist klar, und schnell sausen sie zu ihm. „Quak, quak“, säuselt Quax leise, dabei behutsam über Stichs Rücken streichelnd – dort, wo keine Stacheln sind – und Molchi stößt zarte Faucher aus. Olmu wedelt langsam mit seinen großen Flossenhänden, wozu er ebenso langsame He-Hes murmelt. Nach und nach bekommt Stich seine normale Farbe zurück und atmet nicht mehr so heftig, doch seine Stacheln zucken immer noch wie verrückt auf und ab. „He, Stich, es wird alles gut, komm, wir schwimmen zurück zu dem Baum“, sagt Olmu schließlich und die drei Freunde geleiten ihn behutsam zwischen die schützenden Zweige.

Keine Sekunde zu früh! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0