Der Wurm ist satt

„Hört auf!“, rief Emil. „Ihr habt es gut gemacht. Dann hat er eben nur", – er warf einen Blick in den Ordner – „dann hat er eben nur 97 Virenkiller bei sich.“ Und er tätschelte den Wurm beruhigend an der Seite.

Ein leises Knurren war noch zu hören – oder war es ein Schnurren?

„Ihr beide habt jetzt Feierabend“, wandte Emil sich an die PCGs, „lasst euch ein paar besondere Bits geben und ruht euch aus.“

Die beiden lachten, verbeugten sich und flitzten um die Ecke. „Ich nehm welche von Indianergeschichten“, hörte man noch, und dann waren sie weg.

Emil wandte sich an den Trojaner: „So, mein Lieber, du wirst jetzt auf die Reise geschickt: in das Labor von Dr. Schraube. Mach deine Sache gut!“

 

Hat der Wurm gerade genickt? Mac war nicht ganz sicher.

...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0