Karlchen und Kurti

Karlchen und Kurti · 22. Juni 2020
„Kra, kra!“ „Hilfe!“ „Kraaa!“ Karlchen und Kurti fahren hoch und blicken sich an. „Hilfe! Hilfe!“ „Kra, kra, kra!“ Sie springen auf und rasen in Richtung der Schreie. „Wir kommen!“, rufen sie. „Keine Angst!“ Da sehen sie schon etwas auf der Wiese: Große schwarze Flügel schlagen heftig durch die Luft. Ein Rabe! Er hält etwas mit den Krallen fest und will hochfliegen. RETTUNG FÜR GRAF VON GROENEVELD

Karlchen und Kurti · 22. Juni 2020
„Karlchen, bist du da drin?“ Er steckt ein Ohr hinein und lauscht. Tatsächlich. Stimmen. Und eine gehört Karlchen, Wieder ruft er und horcht. „Kurti! Ich bin hier! Bei Graf von Groeneveld! Wir kommen!“ KARLCHEN UND KURTI IM OSTEREINSATZ

Karlchen und Kurti · 22. Juni 2020
Gerade rollt Karlchen sein vorletztes Ei zwischen die passenden Blumen, da schießt ein schwarz-gelbes rundes Wesen auf ihn zu. „Bsss! So eine Frechheit! Ich werde mich beschweren“ Eine Hummel! Und die ist vielleicht wütend! KARLCHEN UND KURTI IM OSTEREINSATZ

Karlchen und Kurti · 14. April 2018
"Na klar", sagt Graf von Groeneveld, der gute Freund von Karlchen und Kurti, „und das wichtigste Fach ist Tunnel-Graben. Aber“, seufzt er, „meine Schulzeit ist schon lange her. War eigentlich schön. Man war nicht allein.“ „Kra, kra, hallo Freunde!“ Der Rabe Jakob landet dicht bei ihnen und faltet seine großen schwarzen Flügel akkurat auf dem Rücken zusammen. Dann macht er eine Verbeugung, und – tatsächlich – er bringt ein Geschenk: drei schöne dicke Regenwürmer. KARLCHEN KOMMT ZUR HASENSCHULE

Karlchen und Kurti · 14. April 2018
„Wer von euch hat schon mal mit einem Igel zu tun gehabt?“, fragt er. Die kleinen Hasen schütteln die Köpfe. „Niemand? Da habt ihr Glück gehabt.“ Meister Löwenzahn macht eine bedeutungsvolle Miene. „Mit Igeln ist nicht gut Kirschen essen, das lasst euch gesagt sein.“ „Ich will sowieso keine Kirschen essen“, flüstert Karlchen zu Peter, „die Steine da drin tun mir an den Zähnen weh.“ KARLCHEN KOMMT ZUR HASENSCHULE

Karlchen und Kurti · 14. April 2018
Endlich ist der erste Schultag da. Karlchen konnte es kaum erwarten. Jetzt sitzt er mit einer Menge kleiner brauner Hasen auf einer von Büschen umstandenen Wiese. Alle haben Körbchen dabei, mit Möhren von zu Hause.Karlchen wendet seinen Kopf hin und her. Seine Schnurrhaare zittern, seine Nase bewegt sich ständig, und die Ohren tanzen auf seinem Kopf, als wenn sie sich losreißen wollten. Und jetzt fällt ihm auch noch sein Körbchen mit Möhren aus den Pfoten. KARLCHEN KOMMT ZUR HASENSCHULE