Post für die Seehunde

 

 Kann man Seehunden Briefe schreiben?

Und wo bringt man sie hin?

Alena, zu Besuch bei Onkel und Tante an der Nordsee, findet, dass die gelbe Tonne im Wattenmeer wie ein Briefkasten aussieht. Und weil dort ganz viele Seehunde spielen, schreibt sie ihnen abends einen Brief.

Ob die Seehunde sich darüber freuen? 

(Seehundfotos von Maren Zuschlag) 

 

Als E-Book und Taschenbuch bei Amazon 

http://www.amazon.de/dp/B00606XWP8

Der erste Brief

 

Liebe Seehunde,

 

ich bin Alena aus Unna und bin hier an der Nordsee in Ostfriesland zu Besuch bei Onkel Fokko und Tante Fenja.

Heute habe ich euch gesehen, als wir zu dem gelben Kasten gefahren sind.

Ich glaube, das ist euer Briefkasten, und deshalb lege ich euch diesen Brief darauf.

Hoffentlich freut ihr euch.

 

Liebe Grüße,

eure Alena

 

Rundherum malt sie ganz viele Seehunde.

Beim Abendessen fragt sie: „Wir fahren doch morgen wieder zu dem Seehund-Briefkasten, Onkel Fokko?“

Onkel Fokko lacht. „Wenn das Wetter gut ist, dann machen wir das.“

Tante Fenja hebt verwundert die Augenbrauen. „Was für ein Seehund-Briefkasten?“

 

„Geheimnis!“, ruft Alena und zwinkert ihrem Onkel zu.

...